Wenn das Badezimmer oft mit Hygiene und Sauberkeit in Verbindung gebracht wird, kann es manchmal gewisse unangenehme und unangenehme Gerüche freisetzen. Der aus den Rohren austretende Kanalgeruch kann dann sehr störend sein, aber glücklicherweise gibt es wirksame Möglichkeiten, diese Unannehmlichkeit zu beseitigen.

Lassen Sie uns herausfinden, wie man schlechte Badezimmergerüche einfach loswird und welche Reflexe man anwenden muss, um ihr Auftreten zu verhindern.

Was ist die Ursache für Gerüche aus Ihren Badezimmerabflüssen?

Rohrreparatur

Verstopfen Sie die Rohre

Um das Problem schlechter Gerüche besser zu beheben, ist es notwendig, die Ursache zu identifizieren.
Schlechte Gerüche können von verstopften Rohren ausgehen. Manchmal sammeln sich organische Stoffe (Haare, Seife usw.) in den Rohren der Dusche, des   Waschbeckens   oder der Küchenspüle an und verursachen eine Verstopfung, die den Abfluss von Abwasser erschwert. Diese Ansammlung von Abfall und Schmutz verstopft die Abflüsse und erschwert die Beseitigung von Gerüchen. Die dann entstehende Verstopfung im Siphon ist oft die Ursache für diesen unangenehmen Abwassergeruch.

Das Aufsteigen schlechter Gerüche kann auch mit einem defekten Siphon zusammenhängen. Löcher, ausgetrocknet, rissig … Wenn der Siphon nicht mehr funktioniert, erfüllt er eine seiner Hauptfunktionen nicht mehr, nämlich das Aufsteigen schlechter Gerüche über seine Abflussöffnung, den Abfluss, zu verhindern. Seine gebogene Form ermöglicht es, ein kleines Reservoir mit immer sauberem Wasser zu halten, das als echte Geruchsbarriere fungiert. Reinigen Sie daher unbedingt die Siphons am Waschbecken oder die Bodenabläufe der Duschen.
Eine weitere Ursache für diese Verstopfung der Leitungen kann mit einer Ansammlung von im Wasser enthaltenem Zahnstein und Kalkstein zusammenhängen. Der Wasserfluss wird erschwert und es kann schnell zu Schmutzansammlungen kommen.

Badezimmerrohre müssen regelmäßig gewartet werden, um die Abflüsse abzuleiten und so zu verhindern, dass stinkende Gerüche entweichen.

Wie wird man Abwassergeruch im Badezimmer los?

Es gibt mehrere einfache und kostengünstige Rezepte, um Ihre Pfeifen zu desodorieren, die mit natürlichen und nicht scheuernden Produkten hergestellt wurden.

weißer Essig-1

Der Essig

Diese erste Lösung verwendet weißen Essig und Backpulver. Ein Wundermittel zur Pflege und Reinigung,  Natron  reinigt und reinigt die Rohre. Essig wirkt desinfizierend und seine Säure beseitigt den gesamten angesammelten Schmutz und löst so die Pfropfen aus Fett oder anderen Substanzen, die schlechte Gerüche verursachen.

Dazu benötigen Sie 100 g Backpulver, 200 ml weißen Essig und 500 ml heißes Wasser. Kochen Sie das Wasser, bis es kocht, fügen Sie dann den weißen Essig hinzu und rühren Sie gut um. Schütte das Natron in den Abfluss und füge dann die Essig-Wasser-Lösung hinzu.

Seien Sie nicht beunruhigt, wenn eine sprudelnde Reaktion auftritt und ein weißer Schaum freigesetzt wird. Die chemische Reaktion erzeugt CO2, das durch den Druck des Gases in den Rohren eine effektive Entstopfung ermöglicht. Es wird auch empfohlen, den Abfluss mit einem Stöpsel abzudecken, damit die Lösung über Nacht wirken kann. Lassen Sie morgens das heiße Wasser 5 bis 10 Minuten laufen und verabschieden Sie sich von der Verstopfung!

Backpulver

Backpulver kann auch mit Zitronensaft und kochendem Wasser verwendet werden. Verfahren Sie auf die gleiche Weise wie oben, indem Sie 100 g Backpulver mit einem halben Glas Zitronensaft in den Abfluss mischen. Lassen Sie für eine Stunde.
Die durch die Zitronensäure verursachte chemische Reaktion befreit die Rohre effektiv von Verstopfungen. Fügen Sie dann einen Liter kochendes Wasser hinzu, um den Abfluss frei zu machen.

Cola

So seltsam es auch scheinen mag, Backpulver mit Cola gemischt ist eine effektive Lösung, um Ihre Rohre zu reinigen. Geben Sie zwei Esslöffel Natron in das Abflussrohr und gießen Sie 500 ml ein. Lassen Sie die Lösung eine Stunde einwirken. Dann gießen Sie einen Liter kochendes Wasser.

Das Wasser

Wenn das Wasser durch das Abflussrohr verdunstet ist, ist die Situation etwas einfacher. Lassen Sie das heiße Wasser einfach 5 bis 10 Minuten lang laufen, um die Verstopfung zu beseitigen und das Problem zu lösen.

Rohrleitungen

Wartung von Abflussrohren

Die regelmäßige Wartung des Siphons und der Rohre ist eine Garantie für die Funktionsfähigkeit. Überprüfen Sie regelmäßig das Rohr unter der Spüle, um sicherzustellen, dass es nicht undicht oder kaputt ist. Wenn dies der Fall ist, muss es durch ein neues ersetzt werden.  Ein Klempner   kann das Problem leicht beheben.

saubere Schlange

Die Abflussreiniger-Schlange

Die Reinigungsschlange ist ein ideales Werkzeug zum Entleeren von Waschbeckenrohren im Badezimmer, insbesondere zum Entfernen von Verstopfungen, die durch Haaransammlungen entstanden sind.

In verschiedenen Längen und Stärken erhältlich, ermöglicht die Drain- oder Drainageschlange eine effektive Reinigung verstopfter Rohre. Dünn und fadenförmig, sein Hauptvorteil ist seine einfache Verwendung, um die gebildete Verstopfung zu lösen und das Rohr zu befreien und so die Verwendung von Entfettern oder anderen chemischen Entblockern zu vermeiden.
Nachdem Sie die Verstopfung mit der Reinigungsschlange beseitigt haben, können Sie auch eine der oben genannten Natronlösungen verwenden, um sicherzustellen, dass Ihr Abfluss vollständig sauber ist.

Die regelmäßige Wartung Ihrer Rohre ist daher der Schlüssel zur Vermeidung von Unannehmlichkeiten im Zusammenhang mit schlechten Gerüchen. Das Freimachen der Rohre hält die Siphons sauber und vermeidet so stinkende Anstiege.