Wie man eine verwelkte Orchidee wiederherstellt

Orchideen sind dank ihrer Schönheit sehr beliebte Blumen, sie sind sehr auffällig, elegant und eignen sich perfekt, um jeden Raum zu dekorieren, und wenn wir ihnen die nötige Pflege geben, können diese Pflanzen lange halten, aber sie sind Pflanzen, die im Vergleich zu anderen etwas anspruchsvoller und empfindlicher sind, so dass sie sich über eine Veränderung oder mangelnde Pflege ärgern können. Aber machen Sie sich keine Sorgen, denn heute erklären wir Ihnen, wie Sie eine verwelkte oder beschädigte Orchidee wiederherstellen können.

Zur Grundpflege von Orchideen gehört, dass sie  tropischen Ursprungs sind und in den Ästen und Stämmen von Bäumen leben, sodass sie an hohe Luftfeuchtigkeit gewöhnt sind,  aber wir sollten nicht den Fehler machen, ihre Wurzeln zu überfluten. Sie sollten auch täglich viel Licht erhalten, aber nicht direkt,  sonst werden ihre Blätter dunkel, aber wenn sie direkte Sonne bekommen, verwelkt sie, so dass ein Ort mit Resolana, wie z. B. das Fenster, perfekt ist.

Ihre Blüten können bis zu drei Monate halten,  was viel ist, aber sie brauchen reichlich und verteilte Bewässerung mit mineralarmem Wasser und sehr guter Drainage.

Vielleicht geben Ihnen all diese spezifischen Sorgfalt ein Ideal dafür, warum Ihre Orchidee schwach und traurig aussieht, aber es gibt eine Möglichkeit, ihre Schönheit und Vitalität zurückzugeben, denn Emma Almanza hat über ihren TikTok-Account @exquenda die Lösung.

Wie man eine verwelkte Orchidee wiederherstellt

 

Wie man eine verwelkte oder beschädigte Orchidee wiederherstellt

Schritt für Schritt:

  1. Nehmen Sie es sehr vorsichtig aus dem Topf
  2. Entfernen Sie die Kokosfasern, mit denen es in seinem Originaltopf geliefert wird
  3. Mischen Sie die Kokosfaser mit etwas Pinienrinde
  4. Sie können die Orchidee in eine Schüssel mit Wasser legen, damit sich die Wurzeln etwas lockern
  5. Setzen Sie die Orchidee in einen neuen Topf mit sehr guter Drainage, dieser sollte transparent oder mit Löchern sein, da Orchideen Photosynthese über die Wurzeln betreiben
  6. Mit Kokosfasern und Pinienrindenmischung belegen
  7. Sprühen Sie ein Fungizid auf die Blätter, um Ihr Immunsystem zu stärken
  8. Wenn es keine Blüte hat, schneiden Sie den Zauberstab ab, damit es Energie spart und nicht das Wenige, das es hat, ausgibt, um zu blühen
  9. Dünger für Orchideen auftragen
  10. Fahren Sie mit Ihrer täglichen Pflege fort