Feuchtigkeit und Schimmel in einer Wohnung sind nicht nur ästhetische Probleme, sondern können auch die Gesundheit der Bewohner ernsthaft beeinträchtigen. Glücklicherweise ist es mit einfachen Methoden und gängigen Produkten möglich, diese Probleme effektiv zu bewältigen, wie Diego gezeigt hat, der diesen Tipp auf seinem  TikTok-Konto  geteilt hat, gefolgt von mehr als 600.000 Followern.

Woher kommt der Schimmel?

Bevor Sie mit dem Entfernungsprozess beginnen, ist es wichtig, die Ursachen für Feuchtigkeit und Schimmel  zu verstehen. Sie können durch Undichtigkeiten, schlechte Belüftung oder Kondensation an Wänden, Decken und Fensterrahmen verursacht werden.

Schimmel an Fenstern

Wie entfernt man Schimmel von Fenstern?

Schritt 1: Schimmel entfernen

Benötigte Materialien

Materialien

  • Bleichmittel
  • Schwamm
  • Lappen

Wie macht man das?

  1. Sprühen Sie das Bleichmittel auf die Form und lassen Sie es 20 Minuten einwirken.
  2. Anschließend mit einem Schwamm reinigen und alle Rückstände mit einem feuchten Tuch abwischen.

Zusätzliche Tipps:

  • Schutz: Tragen Sie Handschuhe und Schutzbrille, um den Kontakt mit Bleichmittel zu vermeiden.
  • Beatmung: Achten Sie darauf, den Raum während der Reinigung gut zu lüften.

Schritt 2: Fensterdichtungen reparieren

Benötigte Materialien

Materialien

  • Klinge oder Werkzeug zum Entfernen von Silikon
  • Silikondichtstoff, Applikator.

Wie macht man das?

  1. Entfernen Sie die alte Dichtmasse von den Fugen,
  2. Tragen Sie dann eine neue Silikonschicht auf.
  3. Wiederholen Sie den Vorgang auf beiden Seiten des Fensters und lassen Sie es mindestens zwei Stunden trocknen.

Tipps für die Silikonanwendung:

  • Einheitliche Anwendung: Verwenden Sie den Applikator oder Ihre Finger, um das Silikon gleichmäßig zu verteilen.
  • Wahl des Silikons: Entscheiden Sie sich für weißes oder klares Silikon, das im Baumarkt erhältlich ist.

Verbesserter Feuchtigkeitsschutz

Schritt 3: Anti-Pilz- und Anti-Feuchtigkeits-Farbe

Benötigte Materialien

Materialien

  • Anti-Pilz- und Anti-Feuchtigkeits-Farbe
  • Pinsel oder Rolle.

Wie macht man das?

  1. Tragen Sie zwei Schichten Farbe auf die behandelte Stelle auf, um den Feuchtigkeitsschutz zu erhöhen.

Tipps zum Malen:

  • Wahl der Lackierung: Stellen Sie sicher, dass die Farbe speziell für Feuchtigkeit und Schimmel ausgelegt ist.
  • Vorbereitung der Oberfläche: Reinigen und trocknen Sie den Bereich vor dem Lackieren, um eine bessere Haftung zu gewährleisten.

Weitere Tipps für zu Hause

  • Regelmäßiges Lüften: Öffnen Sie  regelmäßig die Fenster, damit die Luft zirkulieren kann und weniger Kondenswasser entsteht.
  • Verwendung von Luftentfeuchtern: In besonders feuchten Bereichen sollten Sie den Einsatz von Luftentfeuchtern in Betracht ziehen, um die  Luftfeuchtigkeit zu kontrollieren.
  • Regelmäßige Dichtheitsprüfung: Überprüfen Sie Ihr Haus regelmäßig auf Wasserlecks, die Feuchtigkeitsprobleme verursachen könnten.

Wenn Sie diese Schritte und Tipps befolgen, können Sie Feuchtigkeit effektiv entfernen und verhindern, dass sich Schimmel in Ihrem Zuhause bildet. Dieser proaktive Ansatz sorgt für ein gesünderes Wohnklima und schützt Ihr Zuhause vor langfristigen Schäden.