Kaffeesatz, der nach dem Aufbrühen von Kaffee oft übersehen wird, kann eine praktische Lösung für eines der hartnäckigsten Probleme in unseren Badezimmern bieten. Trotz regelmäßiger Reinigungsbemühungen können Toiletten weiterhin schlecht riechen. In diesem Artikel geben wir einen einfachen und kostengünstigen Tipp, um dieses olfaktorische Ärgernis zu überwinden. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie es geht.

Den schlechten Geruch aus der Toilette entfernen mit Kaffeesatz

Das erste Problem, das Kaffeesatz löst, ist der  schlechte Geruch, der von der Toilette ausgeht. Dies geschieht auch dann, wenn sie mehrfach gereinigt wurden, denn schließlich ist das Badezimmer der mit Abstand schmutzigste Raum im Haus. Trotz des Einsatzes von Lufterfrischern und Reinigungsmitteln aller Art löst eine gründliche Reinigung das Geruchsproblem nicht. Der Fehler liegt in der Regel bei den Abflussrohren, von denen man nie weiß, wie man sie reinigt.

Um den schlechten Geruch loszuwerden, der von der Toilette ausgeht, gießen Sie einfach  eine kleine Menge Kaffeesatz in die Toilettenschüssel  und spülen Sie die Toilette. Kaffeesatz wirkt wie ein natürlicher Lufterfrischer und beseitigt unangenehme Gerüche.

Dieser Trick ist einfach, wirtschaftlich und umweltfreundlich. Außerdem wird der Einsatz teurer Chemikalien vermieden, die potenziell umweltschädlich sind.

Wenn Sie Kaffeesatz in Ihrer Toilette verwenden, können Sie sich von dem schlechten Geruch verabschieden und ein frisches und sauberes Badezimmer genießen. Probieren Sie es jetzt aus und Sie werden überrascht sein, welche Ergebnisse Sie erzielen werden.

Entfernen von Abflussgerüchen mit Kaffeesatz

Hier ist ein weiterer einfacher Trick, um  Abflussgerüche mit Kaffeesatz zu entfernen.

Wie gehe ich vor?

  1. Mischen Sie 5 bis 6 Esslöffel Kaffeesatz mit einem Liter heißem oder warmem Wasser,
  2. Gießen Sie dann die Mischung in die Toilette.
  3. Warten Sie zwei oder drei Minuten und spülen Sie dann die Toilettenspülung.

Der Kaffee absorbiert den schlechten Geruch und löst das Problem für ein paar Tage.

Häufigkeit der Verwendung von Kaffeesatz in Toiletten

Leider wird sich die Situation nach ein paar Tagen wieder fast normalisieren. Um dies zu vermeiden, wird empfohlen, das Verfahren einmal pro Woche zu wiederholen, nicht mehr als alle 12 oder 14 Tage, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Alternativ können Sie einen Topf nehmen, warmes Wasser hineingießen, 3 Esslöffel Kaffeesatz eintauchen, mischen und in die Toilette gießen. Je länger sie mit dem Boden der Toilette und den Rohren in Kontakt bleiben, desto mehr kann das Problem im Laufe der Tage gelöst werden.