Nächstes Wochenende sind Sie an der Reihe, Ihre Freunde zu einem leckeren Grillabend auf der Terrasse zu begrüßen. Hoppla, wenn man das Gerät aus der Garage holt, stellt man fest, dass man es beim letzten Mal falsch gereinigt hat und dass der Grill in einem erbärmlichen Zustand ist. Ah, klar, wenn Sie möchten, dass Ihr Grill noch ein paar Jahre hält, müssen Sie ihn auf den Millimeter genau pflegen. Und dort, zwischen dem Dreck und den verbrannten Rückständen, sind Sie noch nicht über den Berg! Nun, keine Panik, es ist nicht nötig, zu rennen und ein brandneues zu kaufen, wir helfen Ihnen, dieses zu retten. Keine Sorge, es besteht eine gute Chance, dass diese Hausmittel es wieder zum Glänzen bringen. Fangen wir an!

Wie reinigt man einen stark verschmutzten Grill?

Beim Grillen ist es völlig normal, dass der Grill Schmutz und Fleischreste auffängt. Und wenn Sie sich nicht die Zeit nehmen, es gründlich zu reinigen, werden diese Partikel schließlich schmelzen und verbrennen. Diese Rückstände sammeln sich dann auf dem Grill an und bleiben haften.

Offensichtlich ist es unhygienisch und giftig. Es kann sogar das Essen kontaminieren, das Sie beim nächsten Grillen zubereiten werden. Deshalb ist eine Nickelreinigung unerlässlich! Ja, aber Sie sind bereits besorgt über diese schwere Aufgabe und fragen sich, ob es eine Möglichkeit gibt, die Last ein wenig zu erleichtern. Nun, dafür sind wir ja da, oder? Um dir das Leben zu erleichtern und zu verhindern, dass du zu viel schwitzt, ist der folgende Tipp bedenkenlos anzuwenden!

1. Spülmaschinen-Tablet

Spülmaschinentabs

Der einfachste und zuverlässigste Weg, um die hartnäckigsten verbrannten Rückstände loszuwerden, ist die Verwendung eines Spülmaschinentabletts. Wenn du die Stirn runzelst, zweifelst du daran. Wären Sie skeptisch? Oh, aber unterschätzen Sie es nicht, diese Art von Kompaktwaschmittel hat eine hohe Reinigungskraft. Probieren Sie es aus und Sie werden sehen!

Wie gehe ich vor?

  1. Tauchen Sie den Rost in Wasser (das nächste Mal am besten direkt nach dem Gebrauch, auch wenn er noch etwas heiß ist).
  2. Packen Sie dann einen einzelnen Würfel Spülmittel aus und nehmen Sie ihn einfach in die Hand, um die gesamte Oberfläche des Rosts zu schrubben.
  3. Konzentrieren Sie sich ggf. auf die Stellen, an denen der Schmutz wirklich hartnäckig ist. Verwenden Sie einen rauen Schwamm, um die verbrannten Partikel zu lösen. Sie werden feststellen, dass sich die Rückstände leichter ablösen, wenn Sie herkömmliche Mittel wie Geschirrspülmittel verwenden, aber normalerweise erfüllt diese Art von Tablette die Aufgabe genauso gut.
  4. Zum Schluss den Grill gründlich unter warmem Wasser abspülen.

FYI

Diese Reinigungsmethode ist sicherlich bequem, aber wir sind uns einig, dass dieses Reinigungsmittel nicht der natürlichste Weg ist. Nehmen Sie sich daher Zeit, um den Grill gut auszuspülen und vermeiden Sie, dass beim nächsten Grillen bestimmte giftige Verbindungen in Ihr Geschirr gelangen.

Schließlich ist der Grill wahrscheinlich der empfindlichste Teil des Grills und er ist derjenige, der in direktem Kontakt mit Ihren Lebensmitteln steht. Wir verstehen uns also gut, seine Hygiene muss tadellos sein! Es kommt nicht in Frage, auf Reinigung und Desinfektion zu verzichten. Aber schon jetzt ein paar Regeln zu beachten: Es ist ratsam, den Grill sofort nach dem Gebrauch zu reinigen, solange er nicht vollständig abgekühlt ist, um die Entfernung von Schmutz zu erleichtern. Wenn es möglich ist, es vom Grill zu nehmen, ist das noch besser, damit Sie es in der Spüle gründlicher mit Spülmittel und einer Bürste schrubben können.

Andernfalls, wenn das Gitter fest ist und nicht demontiert werden kann, muss es natürlich vor Ort gereinigt werden. Es ist restriktiver, aber machbar. Um sicherzustellen, dass der Schmutz ihn loswird, empfehlen wir, ein wenig Wasser mit Backpulver zu mischen. Und mit Hilfe einer Hartfaserbürste können Sie die gesamte Oberfläche ohne großen Aufwand schrubben. Suchst du nach weiteren Tipps, wie du das Gitter zum Glänzen bringen kannst? Wir haben das Richtige für Sie!

2. Zwiebel

Sie haben die Zwiebeltechnik vielleicht noch nie ausprobiert, aber sie hat sich weithin bewährt und ist sogar beliebt zum Desinfizieren von Grills.

Wie macht man das?

  1. Eine Zwiebel halbieren und mit einer Gabel einstechen.
  2. Führe jede Hälfte fest durch das Metall, solange es noch heiß ist.

Dank ihrer entfettenden Eigenschaften können Sie mit Zwiebeln Fett problemlos lösen. Um das Ganze abzurunden, ist dieses Lebensmittel auch bakterizid, also tschüss Keime und Bakterien. Das Ergebnis wird Sie wirklich umhauen!

3. Aluminiumfolie

Eine Kugel aus Aluminiumfolie

Sie haben keine Grillbürste in der Nähe? Keine Sorge, die beste Alternative ist nichts anderes als eine Kugel  aus Alufolie.Ja, wer hätte das gedacht?

Tipp 1:

  1. Nachdem du deinen letzten Burger fertig gebacken hast, zerknüllst du die Folie einfach zu einer Kugel, die groß genug ist, um sie leicht mit einer Zange zu halten.
  2. Und jetzt kratzen Sie den ganzen Dreck energisch ab. Achten Sie jedoch darauf, dass einige Aluminiumpartikel auf dem Gitter verstreut werden können.
  3. Sobald es abgekühlt ist, vergiss nicht, ein feuchtes Tuch zu verwenden, um all diese Ablagerungen zu entfernen.

Hinweis: Es ist immer am besten, den Grill nach dem Garen zu reinigen, bevor die Rückstände abgekühlt sind und vollständig am Rost haften bleiben.

Tipp 2:

Nun, wenn Sie bei Ihren Gästen bleiben mussten und keine Zeit hatten, den Grill zur richtigen Zeit zu reinigen, gibt es eine andere Möglichkeit, die verbrannten Rückstände zu entfernen. Hier sind die Schritte, die Sie befolgen müssen:

  1. Zünden Sie Ihren Grill an und legen Sie ein Blatt Alufolie direkt auf den Grill.
  2. Schließen Sie den Deckel des Grills.
  3. Schalten Sie es für ein paar Minuten ein, bis es sich erwärmt und die Rückstände weich werden.
  4. Entfernen Sie dann die Folie und wischen Sie den Grill mit der berühmten zerknüllten Papierkugel ab (wie oben beschrieben).

Der Vorteil von Aluminiumfolie besteht darin, dass sie hilft, die Hitze um den Grill herum einzuschließen, wodurch die Essensreste weiter aufgeweicht werden.

Wie konserviert man den Grill, damit er nicht rostet?

Am Ende der Saison, wenn Sie Ihren Grill nicht mehr benutzen, ist es wichtig, ihn in gutem Zustand zu halten, da er sonst sehr wahrscheinlich rostet und beschädigt wird. Mit anderen Worten, bewahren Sie es an einem trockenen Ort auf, fern von Feuchtigkeit. Es ist aber auch notwendig, ein wenig Schmiermittel oder Klebefett auf die beweglichen Teile aufzutragen, damit sie nicht erstarren. Um Rost auf dem Grill zu vermeiden, können Sie nach der gründlichen Reinigung auch etwas Öl verwenden.