Der Jadebaum ist eine sehr verbreitete Pflanze, die Sie vielleicht schon oft gesehen haben, sowohl drinnen als auch draußen. Tatsächlich handelt es sich um eine sehr widerstandsfähige Pflanze, die auch für diejenigen geeignet ist, die keinen sehr entwickelten grünen Daumen haben. Es ist nicht nur eine einfach zu handhabende Pflanze, sondern auch sehr schön anzusehen. Laut chinesischer Kultur ist es ein Symbol für Wohlstand und Überfluss. Hier sind einige Tipps für den Anbau eines gesunden Jadebaums.

Wählen Sie den richtigen Ort

Wir haben bereits erwähnt, dass der Jadebaum sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich eine perfekte Pflanze ist, aber in beiden Fällen ist es wichtig, den richtigen Standort zu finden. Im Allgemeinen benötigt diese Pflanze viel Licht, daher sollte sie an einem Ort platziert werden, der natürliches Licht erhält. Seien Sie jedoch vorsichtig und vermeiden Sie den Export in direktem Sonnenlicht, insbesondere wenn es sehr heiß ist.

Gießen Sie die Pflanze sparsam

Da es sich um eine Sukkulente handelt, muss sie gegossen werden, aber nicht zu viel. Es ist wichtig, die Pflanze sparsam zu gießen, damit der Boden nur feucht bleibt. Wir empfehlen, dies alle 3-4 Tage durchzuführen, insbesondere wenn die Temperaturen 25 Grad überschreiten.

Reinigen Sie die Blätter gut

Damit Ihre Pflanze gesund und stark wird, müssen Sie die Blätter gut reinigen. Benutzen Sie dazu ein mit Wasser und Marseiller Seife getränktes Wattestäbchen, so vermeiden Sie Staubablagerungen und können Krankheiten und Parasiten vorbeugen.

Eine gute Düngung hilft

Zwar benötigt der Jadebaum nicht unbedingt Dünger, wenn Sie ihn jedoch verwenden, kann er sein gesundes, üppiges Wachstum fördern. Für eine gute Düngung können Sie beispielsweise zerkrümelten Kaffeesatz in der Erde verwenden.

Achten Sie auf Parasiten

Diese Pflanze kann leicht von Schädlingen befallen werden, insbesondere wenn sie im Freien gehalten wird. Wir empfehlen, Blätter und Zweige wöchentlich auf gefährliche Schädlinge zu überprüfen. Die häufigsten Schädlinge sind Blattläuse und Wollläuse.

Führen Sie einen regelmäßigen Schnitt durch

Die Größe dieser Pflanze ist entscheidend. Sie müssen es beschneiden, damit es ordentlicher und symmetrischer aussieht und um zu verhindern, dass es zu viel Schatten ins Haus oder den Garten wirft. Für den perfekten Schnitt können Sie eine normale Gartenschere oder Schere verwenden.

Schützen Sie die Pflanze vor hohen Temperaturen

Wenn es zu heiß wird, kann der Jadebaum schwächer werden, insbesondere wenn die Temperaturen 86 Grad überschreiten. In diesem Fall sollten Sie die Pflanze keiner direkten Sonneneinstrahlung aussetzen. Sie können es beispielsweise an einen schattigen Ort stellen oder mit einem atmungsaktiven Laken abdecken.

Pflanze richtig umtopfen

Wenn der Jadebaum wächst, werden seine Wurzeln größer und benötigen daher mehr Platz. Das Umtopfen dieser Pflanze ist wichtig und sollte alle 2 bis 3 Jahre erfolgen.