Lavendel braucht von Zeit zu Zeit nur eine kleine Zugabe von Dünger. Mit Kaffeesatz können Sie zwar das Wachstum anregen, aber auch der Pflanze schaden.

Wenn Sie regelmäßig Kaffee trinken, müssen Sie den Kaffeesatz nicht wegwerfen, sondern können ihn sinnvoll zum Düngen Ihrer Pflanzen verwenden. Aber was ist mit Lavendel? Verträgt diese mediterrane Pflanze Kaffeesatz?

Warum ist Kaffeesatz vorteilhaft, aber auch nachteilig?

Wenn der Boden Ihres Lavendels erschöpft ist und die Pflanze neue Nährstoffe benötigt, ist Kaffeesatz eine kostengünstige und wirksame Alternative zu herkömmlichen Düngemitteln. Es überzeugt durch folgende Eigenschaften:

  • Einfach zu dosieren.
  • Reich an Stickstoff, Kalium und Phosphor.
  • Hält auch Parasiten fern.

Doch während manche Pflanzen nicht müde werden, Kaffeesatz als Dünger zu verwenden, ist Lavendel eher genügsam. Sie hat generell einen geringen Nährstoffbedarf und verträgt keinen übermäßigen Kaffeesatz. Der Grund: Kaffeesatz senkt den pH-Wert des Bodens. Das wissen säureliebende Pflanzen wie Hortensien, Rhododendren, Azaleen und Heidelbeeren zu schätzen. Lavendel hingegen mag keine sauren Substrate. Es wächst am besten auf leicht alkalischen bis neutralen Böden. Daher ist bei der Verwendung dieses Düngers Vorsicht geboten. Weitere Pflanzen, die Sie nicht mit Kaffeesatz düngen sollten, haben wir in diesem Artikel aufgelistet.

Kaffeesatz – ein Langzeitdünger

Die Nährstoffe aus dem Kaffeesatz dringen nach und nach in die Erde ein. Mit Hilfe von (Berieselungs-)Wasser werden sie in tiefere Schichten transportiert. Lavendel kann so mehrere Wochen lang Zugang zu neuen Nährstoffen haben.

Kaffeesatz sollte nicht einfach auf dem Boden verteilt werden. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Trocknen Sie den Kaffeesatz gründlich ab.
  2. Den Kaffeesatz mit den Händen fein zerbröseln.
  3. Verteilen Sie den Kaffeesatz auf der Erde und drücken Sie ihn flach (beschädigen Sie dabei die Wurzeln des Lavendels nicht).
  4. Den Lavendel gießen.
  5. Kaffeesatz richtig abmessen

Beim Düngen von Lavendel mit Kaffeesatz gilt: Je weniger, desto besser. Geben Sie Ihrem Lavendel einfach einmal im Jahr etwas Kaffeesatz. Wenn Ihnen das nicht ausreicht, können Sie ein- bis zweimal im Monat etwas Kaffee auf die Lavendelerde geben.

Frühling – geeignet zum Düngen von Lavendel

Befruchten Sie Ihren Lavendel mit Kaffeesatz, vorzugsweise vor dem Austrieb. Ideal ist der Zeitraum zwischen Anfang März und April. Anschließend startet die Pflanze kräftig in eine neue Vegetationsperiode.