Um die Kleidung in gutem Zustand zu halten, ist es wichtig, sie richtig zu waschen und einige kleine, aber grundlegende Regeln zu befolgen.

Lassen Sie uns gemeinsam sehen, was Sie nicht tun sollten, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Die Liste der 15 häufigsten Fehler, die Kleidung beim Waschen beschädigen können:

  1. Falsche Trennung: Neben der Farbe auch auf die Stoffart achten, Wollkleidung, Handtücher und Synthetikkleidung getrennt waschen.
  2. Falsche Fleckenentfernung: Flecken müssen sorgfältig behandelt und ggf. vor dem Waschen beseitigt werden.
  3. Überschüssiges Waschmittel: Überschüssiges Waschmittel erzeugt zu viel Schaum und kann zur Ansammlung von Bakterien führen, die den Waschvorgang beeinträchtigen.
  4. Reißverschluss: Reißverschlüsse vor dem Waschen schließen, um Schäden an anderen Gegenständen zu vermeiden.
  5. Knöpfe: Knöpfen Sie die Knöpfe vor dem Waschen zu, um Beschädigungen zu vermeiden.
  6. Zu viel Bleichmittel: Übermäßiger Einsatz von Bleichmittel macht Stoffe weniger haltbar. Sie können sich für alternative Methoden wie kochendes Wasser mit Zitronensaft und Backpulver entscheiden.
  7. Badebekleidung: Vermeiden Sie es, Badeanzüge und andere Lycra-Kleidung in der Waschmaschine zu waschen, sondern waschen Sie sie lieber von Hand.
  8. Lassen Sie die Waschmaschine „ruhen“: Aufeinanderfolgende Wäschegänge sind effizienter und nutzen die Restwärme des vorherigen Waschgangs.
  9. Kissen- und Deckenwaschgang: Zweimal ausspülen, um das Reinigungsmittel vollständig von Kissen und gepolsterten Decken zu entfernen.
  10. Chaotisches Beladen: Halten Sie beim Beladen der Waschmaschine eine genaue Reihenfolge ein, um Verwirrung und schlechte Gerüche zu vermeiden.
  11. Weichspüler für Handtücher: Vermeiden Sie die Verwendung von Weichspüler, um die Saugfähigkeit der Handtücher nicht zu beeinträchtigen.
  12. Überladen der Waschmaschine: Vermeiden Sie eine Überladung der Waschmaschine, um ein effektives Waschen zu gewährleisten.
  13. Gänsedaunenjacken: Legen Sie beim Waschen Tennisbälle in den Korb, damit sich die Polsterung nicht zu einem Ball zusammenballt.
  14. Verwendung teurer Waschmittel: Umweltfreundliche und ergiebige Produkte wie Salz, Kreide, Zitronensaft oder Essig können teure Waschmittel effektiv ersetzen.
  15. Wartung des Waschmittelfachs: Reinigen Sie das Waschmittel- und Weichspülerfach regelmäßig, um Ablagerungen und Schimmel zu vermeiden.

Wenn Sie diese Vorsichtsmaßnahmen befolgen, bleibt Ihre Kleidung beim Waschen in gutem Zustand.