Nicht jeder weiß vielleicht, dass es möglich sein wird, Zweige von Rosensträuchern zu vermehren, indem man alles direkt in den Sand pflanzt. Hier ist die unglaubliche Entdeckung, die wir Sie machen lassen.

Die Rose ist eine der beliebtesten Blumen der Welt. Rosen gibt es in allen Farben – Rot, Rosa, Blau, Gelb, Weiß und vielen mehr. Jede dieser Rosen hat ihre eigene Schönheit und kann bei einer bestimmten Person ein anderes Gefühl hervorrufen.

Rote Rosen zum Beispiel können Sie Ihrem Partner schenken, um ihm all die Liebe zu zeigen, die Sie empfinden. Weltweit gibt es mehr als 150 Rosensorten. Eine Vielzahl von Farben, alle vereint durch einen einzigen Parameter: die unglaubliche Schönheit dieser Blumen. Allein in Italien wachsen mehr als 30 verschiedene Rosenarten spontan.

Wie wir bereits erwähnt haben, gehören Rosen zu den am meisten beschenkten Blumen in allen Teilen der Welt. Einige von ihnen haben die Bedeutung von Liebe, während andere Schönheit, Vollkommenheit, Freude und Freundschaft ausdrücken. Viele Menschen züchten deshalb selbst Rosen, um ihren Außenbereich zu verschönern, egal ob Balkon oder Garten.

Tatsächlich sind Rosen sehr schön anzusehen und verstärken die Farben und die Lebendigkeit Ihres Gartens. Entdecken wir eine unglaubliche Methode, Rosenzweige im Sand zu vermehren. Hier ist die Entdeckung, die wir unseren Lesern anbieten.

Rosenzweige im Sand – so wachsen neue Wurzeln

Die besten Zeiten für den Rosenanbau sind Frühling und Herbst. Aufgrund der Aussaat ist jedoch der Januar der beste Zeitpunkt.

Sie benötigen einen nährstoffreichen Boden, der gefährlichen Wasserstau verhindern kann. Nur wenn der Boden besonders trocken ist, sollten die Rosen an der Basis gegossen werden. Auch das Beschneiden ist wichtig, da sich dadurch neue Knospen besser entwickeln können.

Rosensträucher können sowohl in Töpfen – sofern diese sehr tief stehen – als auch in der Erde gezogen werden. In diesem zweiten Fall empfiehlt es sich, die Rosen in einer Tiefe von mindestens 5 Zentimetern und in einem Abstand von etwa 60-70 Zentimetern zueinander zu pflanzen.

Dies sind jedoch die klassischen Methoden, Rosensträucher zu züchten und ihre Zweige effizient zu vermehren. In diesem Artikel möchten wir, wie oben bereits erwähnt, die Aufmerksamkeit des Lesers auf eine weitere erstaunliche Möglichkeit lenken, Wurzeln zu schlagen und diese erstaunlichen Blumen zur Welt zu bringen.

Tatsächlich wird es möglich sein, die Rosenzweige im Sand zu vermehren. Hier finden Sie alles, was Sie über diesen unglaublichen Prozess wissen müssen.

Der Prozess, neue Wurzeln zu schlagen

In eine Styroporbox müssen Sie „sauberen“ Sand geben. Bevor Sie fortfahren, müssen Sie ein kleines Loch unter den Kasten bohren, um die Entwässerung zu erleichtern und gefährliche Wasseransammlungen zu vermeiden. Nun können Sie den Sand in die Schale legen. Pflanzen Sie nun alle Rosenzweige in die mit Sand gefüllte Kiste.

Sobald alle diese Arbeiten durchgeführt wurden, müssen Sie den Kasten nur noch täglich mit Sand und Rosenzweigen bewässern. Nach einem Monat werden Sie feststellen, dass die Pflanzen gekeimt sind. Unter jedem Zweig entstanden tatsächlich neue Wurzeln.

Da Sand sehr leicht zu finden ist, kann dieser Prozess der Vermehrung von Rosenzweigen wirklich von jedem durchgeführt werden. Um neue Rosenwurzeln zu bilden, können Sie ein paar Zweige Ihrer Pflanze abschneiden und alles in eine mit Sand gefüllte Styroporkiste pflanzen.

Alles, was Sie tun müssen, ist, den Boden regelmäßig zu gießen, damit neue Wurzeln wachsen. Eine wirklich erstaunliche Entdeckung.